Abgestellt

Verlassene Fahrräder sind nicht unbedingt immer auf den ersten Blick zu erkennen. Doch manche Exemplare schaffen bei längerer Unbeweglichkeit den Status des Strasseninventars. Ständig der Witterung ausgesetzt entwickelt sich hier doch immer eine Art Eigenleben:

 

Eine Art von Herbst

Nun war es also soweit. Am Wochenende machte sich das erste Mal nach diesem “Sommer” ein wenig Herbststimmung breit. Zugegeben, in den Bäumen dominiert noch das Grün, aber die folgenden Fotografien sind ja auch keine typischen “Baum in Braunschattierung”-Aufnahmen. Vielmehr sollen sie ein wenig die Stimmung eines für mich herbstähnlichen Tages am vergangenen Wochenende in Münster zeigen. Wobei der Markt rund um den Dom mit seinen Blumenständen für die nötige farbliche Auflockerung sorgte.

Pausenraum Ihmezentrum

Wer das Geschehen rund um das große Bauprojekt am Ihmezentrum in Hannover verfolgt, wird den Eindruck nicht los, dass vieles etwas improvisiert erscheint. Ich schaue dort in Abständen immer mal wieder vorbei, auf der Suche nach interessanten Motiven in dieser skuril-anonymen Atmosphäre.

Kürzlich fiel mir die Szenerie eines geradezu passend zum Projektstand improvisierten “Pausenraumes” ins Auge:

Rummelplatz bei Nacht

Das Schützenfest in Hannover bot eine ideale Spielwiese, um mein neu erstandenes Stativ auf Standfestigkeit zu überprüfen. Für Langzeitbelichtungen ist ein solches natürlich Pflicht, und wo finden sich schon dankbarere Motive, als die tanzenden Lichter der sich in irrwitzigsten Richtungen bewegenden Karussells?

Hier nun ein kleiner Auszug meines Streifzuges:

Weiter lesen

New York

Obwohl im März in New York nicht gerade mit sicheren Schönwetterbedingungen zu rechnen ist, wagten wir einen sechstägigen Trip während der Osterferien 2008. Zu dritt liefen wir uns die Füsse platt, sammelten atemberaubende Eindrücke und gigabyteweise Bildmaterial … die Sonne war dabei sogar unser Freund.

Weiter lesen