VAE

Die arabische Welt durfte ich bisher noch nicht kennenlernen (ausser aus den Nachrichten). Interessiert haben mich Länder aus dieser Region zwar immer schon ein wenig, aber Urlaub zieht mich in der Regel eher in südwestliche Richtung. Im letzten November konnte ich nun zum ersten Mal einen Fuss auf Wüstenboden setzten. Sieben Tage blieben uns, um die Luft von Dubai bis Abu Dhabi einzuatmen. Sie war nicht allzu warm, denn der unsrige Herbst ist auch dort die Zeit vor dem Winter. Angenehm genug, um ständig auf Achse zu sein, und nicht faul am Pool eines luxuriösen Hotels zu liegen.

Weiter lesen

So schnell können 52 Wochen sein

Letzte Woche war es soweit: das zweiundfünfzigste Foto landete in meine flickr Serie “Eins aus sieben”. Wie der Name des Themas unschwer erkennen lässt, bedeutete dies tatsächlich ein Jahr lang ein Foto pro Woche zu schiessen und zu veröffentlichen. Ich habe stellenweise nicht wirklich an ausreichende Disziplin für dieses Projekt geglaubt.

Weiter lesen

Das Lichtzelt vom Wochenmarkt

Es kommt nicht allzu oft vor, dass Erdbeeren etwas länger in unserer Küche verweilen dürfen. In der Regel sind sie schnell verspeist. Das Kilo von neulich durfte nur deswegen ein wenig auf der Arbeitsfläche verweilen, da es zweckgebunden für die Verarbeitung zu Marmelade angeschafft wurde.

Vor naschwütigen Blicken geschützt lagen die roten Früchte in einer von Sonne bestrahlten, dünnen, weissen Plastiktüte, so dass das fotografische Auge eigentlich gar nicht anders kann als zu denken:

“Oh, ein Lichtzelt!”

Nach einem schnellen Positionswechsel von der Arbeitsplatte auf den Boden, waren die Erdbeeren dann auch schon in einer für den Fotografen angenehmeren Position gebracht:

Lichtüte

Und dies kommt dabei heraus, wenn man mit wochenmarktüblichen Mitteln eine unerwartet schöne Streuung von knalligem Sonnenlicht erzeugen kann:

Mit der 40D beim Mattscheiben-Doktor

Es lässt sich nicht vermeiden: wenn man regelmäßig das Objektiv-Wechselspiel spielt, besteht immer eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass etwas ins Gehäuse gelangt, was da nicht hingehört. In der Regel sind es nur Kleinstpartikel, und die haben bei mir noch nie größeren Schaden angerichtet. Aber früher oder später landet auch etwas auf der Mattscheibe, und spätestens dort ist es störend.

Weiter lesen