Conti Limmer

Im hannöverschen Stadtteil Limmer betrieb die Continental AG eine ca. 17 Hektar große Produktionsstätte. Bereits um 1900 entstanden die ersten Produktionsgebäude. In den letzten Jahren ihres Bestehens wurden hier vorrangig Reifen produziert, bis 1999 der Standort gänzlich geschlossen wurde.

Heute bietet dieses Gelände (noch) eine Vielzahl von verfallenden Gebäuden mit teilweise gewaltigen Produktionsmaschinen. Es bestehen derzeit Pläne für eine Bebauung des Areals, dessen Umsetzung sich jedoch in vielerlei Hinsicht als schwierig erweisen.

4 Meinungen zu “Conti Limmer

  1. Sehr schöne Bilder! Kenne selbst einige Leute, die in diesem Werk noch gearbeitet haben. So alte Industrieruinen haben ja immer einen ganz besonderen Charme finde ich, weil man sich so gut vorstellen kann, wie diese mal mit Leben erfüllt waren. Momentan hat Conti wohl andere Sorgen, als was mit so einem alten Gelände geschieht, man sehe sich nur mal an, was gerade aus diesem ganzen Übernahmekampf geworden ist, aber ich fänd’s trotzdem schön, wenn irgendwer mit den Ruinen noch was schönes machen würde. Potential hat das ganze ja auf jeden Fall.

  2. Ich war gestern in dem alten Conti Werk. Als ich über das Gelände gegangen bin habe ich mich immer wieder gefragt was wohl wie in den einzelnen Gebäuden gefertigt oder gelagert wurde. In diesem Wust von Gebäuden war ich komplett ahnungslos was für eine Funktion die einmal hatte.
    Interessant wäre es wenn man einmal über das Gelände geht mit jemanden der da mal gearbeitet hat, und einem daher vieles erläuter kann. Wenn Jochen einmal eine Verbindung zwischen mir und einem ehemaligen Mitarbeiter herstellen könnte, das wäre super.
    Hingegen glaube ich das das Gelände kein großes Potential bzgl. Wohnraum in diser Gegend hat. Ich glaube es liegt einfach zu abgelegen. Aber ich lasse mich gerne überraschen…

  3. Die Continental Gummiwerke in Hannover waren ein fester Bestandteil des Stadtteils Limmer.Leider muss das alte Werk für “Neues” weichen.Ich selber war bis jetzt 2 mal dort und obwohl gut 2 Drittel bereits gesprengt wurden, sind immer und immer wieder neue Motive zu entdecken.
    Ich liebe die Aufnahmen vom alten Gummiwerk!
    Diese Aufnahmen hier sind einfach genial, aber viel schöner ist es, die zahlreichen Motive selber zu entdecken und durch Aufnahmen den nächsten Generationen zur Verfügung zu stellen.
    Wer die Zeit hat, sollte sich die Cam schnappen und sich auf den Resten der Conti Limmer austoben.
    Nächsten Sonntag ist es wieder soweit.

    Good bye Conti

  4. Pingback: Freizeichen » Ausflug zum Conti-Gelände in Hannover-Limmer

Was meinst Du dazu?

Du kannst folgende HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.